Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Oktober 2021, 20:03

Quicklinks


Forenregeln lesen   |   Portal RCModellfreunde.de   |  



Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Revell Proto Quad 
Autor Nachricht
Züchter krimineller Mäuse
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 23:07
Beiträge: 2103
Beitrag Revell Proto Quad
Hallo,
gestern ist ein Päckchen eingetroffen mit einem Revell Proto Quad. Der ist noch einmal deutlich kleiner als der Nano Quad. Leider lässt er sich nicht wie der Nano Quad mit der größeren Fernbedienung des Hubsan X104 binden. Der mitgelieferte Sender hat recht knubbelige Steuerknüppel mit einer für meinen Geschmack zu starken Federkraft. So geht die Feinfühligkeit verloren. Mal sehn...
https://www.youtube.com/watch?v=vQ0i3F0 ... e=youtu.be

Wie ich feststellen muss, werden nirgends Ersatzteile angeboten. Ich hatte z.B. erwartet, dass der Akku mit dem Akku des Nano Quad identisch und ebenso leicht austauschbar ist. In Wirklichkeit ist er aber viel kleiner und die Kapsel zu öffnen dürfte auch recht schwierig sein, weil vermutlich die Klipse abbrechen könnten. Sieht auch nicht danach aus, dass da noch Platz für einen Stecker ist.
Gruß Jörg

_________________
Erst der Spaß,
dann das Vergnügen!


Sonntag 25. Oktober 2015, 21:48
Profil Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 08:06
Beiträge: 1658
Beitrag Re: Revell Proto Quad
Diese Winzquads sind immer wieder drollig mit anzusehen, dieser scheint ja sogar auf Knopfdruck hin Flipps zu machen. Ein wenig Spass für wenig Geld für die kleinen Kinder und grossen Kinder im Wohnzimmer oder Büro, den Akku zum Laden an den Sender anschliessen, bei den kleinen Modellautos machen sie das auch gerne so.

Ich finde die kleinen irgendwie witzig, aber die winzigen Fernbedienungen bereiten mir dem Fliegen immer grosse Probleme, zumal man meist auch keine Servokanäle reversieren kann und das habe ich nun mal gerne am Gear. Das Gehäuse aufklipsen und Klipse abbrechen ist wohl noch das kleine Problem, die Klipse kann man wohl ohne Probleme durch einen Tesastreifen ersetzen. Problematisch dürfte dann eher werden, dass der Akku vermutlich keinen Steckverbinder hat und direkt verlötet ist und ausserdem im inneren dann ebenfalls haarfeine verlötete Anschlussdrähte für Motoren nur darauf warten, dass sie abreissen dürfen und ohne Lupe und Feinstlötkolben nicht wieder anzulöten sind. Ich würde so einen Winzling nur im Notfall öffenen ;)


Sonntag 25. Oktober 2015, 23:17
Profil ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 2 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de