Aktuelle Zeit: Dienstag 6. Juni 2023, 06:26

Quicklinks


Forenregeln lesen   |   Portal RCModellfreunde.de   |  



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 nervige Befestigung des Rumpfes 
Autor Nachricht
Beitrag nervige Befestigung des Rumpfes
Hallo zusammen,

sagt mal, bin ich eigentlich der einzige, der Probleme hat diese kleine Kohlefaser Stange, die den Rumpf hält bei jeder Demontage rauszufummeln?

Ich hab hier einen Vorschlag....es handelt sich hier um zwei Nägel die bei der Montage eines "Billy" - Regals (eines bekannten schwedischen Herstellers) übrig waren :-)

der Vorteil: das Canopy kann sehr leicht de-montiert werden. Ich hab keine Nachteile bezüglich der Gesamtstabilität feststellen können.

hier mal ein Bild:

Bild

man kann den Nagel natürlich ganz hineindrücken, oder abschneiden. Wichtig ist der Nagelkopf, andem man die Befestigung gut greifen kann.

Gruss aus München
pm.1


Mittwoch 29. Juli 2009, 21:16
Hatnix Kannnix Weißnix
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 21:31
Beiträge: 837
Beitrag 
Hallo PM1,

Danke für Deine tolle Anregung. Vielleicht hast Du ja mal ein Foto für uns. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es immer darauf an kommt welche Art die Löcher im Canopi haben. Es gibt ja immer noch die Kabinen, die nur gebohrt sind ( E-Sky Lama V4 alte Version und Daphin z.B. ) und die, in die ein Gummiring eingearbeitet ist. Das herausziehen der Kohlefaserstifte ist gerade bei den Kabinen mit Gummi manchmal schon eine kleine Herausforderung. Hier ist es wohl noch nicht gelungen einen guten Kompromiss zu finden. Deine Idee kann da sicher gut helfen und das bisschen Mehrgewicht sollte auch nicht überbewertet werden.
Ich benutze bei Reparaturen oder Einstellarbeiten, wo damit zu rechnen ist, daß die Stängchen öfter heraus und wieder eingesteckt werden müssen, eine alte Innenwelle. Die ist in der Oberfläche auch so schön glatt wie warscheinlich die Nägel aus dem schwedischen Möbelkaufhaus ;-)
Die flutschen schon besser rein und datürlich auch wieder heraus. Wer damit leben kann die Stängchen einfach etwas länger herausgucken zu lassen, der wird sie auch besser packen können zu herausziehen.
Oder erst den Stift zu einer Seite hin soweit wie möglich durchdrücken und dann das länge Ende auf der anderen Seite packen.

_________________
Viele Grüße von Hardy


Mittwoch 29. Juli 2009, 22:59
Profil
Darfnix
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. Mai 2009, 09:15
Beiträge: 3286
Beitrag 
Hallo,

guter Tipp.
Hast Du die Nägel einfach in die Löcher im Chassi
gesteckt ?

Ich habe mal folgendes probiert :
Ein Q-Tipp von der Watte befreit in die
Löcher eingepasst, auf Länge geschnitten.
Da die Rörchen hohl sind kann man dann den
Rumpf mit kleinen Schrauben befestigen.

_________________
Gruß
Jürgen


Donnerstag 30. Juli 2009, 07:24
Profil
Beitrag 
Hallo zusammen,


HS57 hat geschrieben:
Vielleicht hast Du ja mal ein Foto für uns.

@Hardy: ich hab ein Bild eingestellt...ist das nicht sichtbar? Also ich sehe es bei mir auf allen Rechnern.
Die Sache ist, dass der Nagel im wesentlichen von dem Gummiring gehalten wird. Im Chasis steckt er recht lose. Deshalb reicht es im Prinzip das Canopy etwas zu "verbiegen" um es abzunehmen.

jk003 hat geschrieben:
Hast Du die Nägel einfach in die Löcher im Chassi gesteckt ?

@jk003: ja, klar. ich hab den Nagel nicht abgeschnitten, er muss innen in keiner Weise zusätzlich gesichert werden, nur ins Chasis gesteckt.

Gruss aus München
PM.1


Donnerstag 30. Juli 2009, 08:35
Darfnix
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. Mai 2009, 09:15
Beiträge: 3286
Beitrag 
Hallo,

ich habe es mal ausprobiert.
Funktioniert gut.
Auch mit Nägeln die nicht aus Schweden stammen :lol: :lol: .

_________________
Gruß
Jürgen


Montag 3. August 2009, 14:49
Profil
Züchter krimineller Mäuse
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 23:07
Beiträge: 2103
Beitrag Silikonschlauchstückchen verschwunden?
Wenn ich einen Heli demontiere, passiert es immer wieder, dass die kleinen Silikonschlauchstückchen verschwinden, die zur Kabinenbefestigung auf die Enden der Carbonstangen gesteckt werden. In meinem Bastelkeller finde ich aber immer irgendwo einen Kabelrest mit entsprechendem Durchmesser. Einfach ein Stückchen der Isolierung abtrennen und anstelle des Silikonschlauches verwenden - hält!

_________________
Erst der Spaß,
dann das Vergnügen!


Montag 15. Februar 2010, 22:17
Profil Website besuchen
CP-Kampfschweber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. Oktober 2009, 18:55
Beiträge: 364
Beitrag 
Beim Lama V4 habe ich zum schnellen auf und abziehen der Hauben Büroklamemrn genommen. Runter gehts schnell aber rauf ist hin und wieder etwas knifflig.
Mit meinen Schnellhefterhauben beim Walkera habe ich das Problem nicht, denn der fordere Teil schnappt quasi in das Landegestell ein und der Rest steckt sich dann wie von selbst auf :D

_________________
mit freundlichen Grüßen

J-P


Montag 15. Februar 2010, 22:23
Profil
Beitrag 
Mein erster Beitrag in diesem Forum, ja in irgengeinem Forum überhaupt. Die in die Hauben eigearbeiteten Gummis gefallen mir persönlich am besten. Ich habe 3 XTEME-CHASSIS und bin sogar mit der Handhabung eingermaßen zufrieden, doch reissen die chassis mit der Zeit gerne auf und es ist nahezu unmöglich neue Gummikringel, (so nennt sie ein süddeutscher Händler der Sie garnicht hat) ins Chassis einzuzupideln ohne es gleich zu beschädigen. Ich habe schon viele beschädigt. Heute bin ich klüger, und klebe mit Epoxy 0,4mm starke Kunststoffolie (PET) von innen üBer die Schwachstellen (anschleifen u. entfetten), bohre ca.2,4 mm auf und ziehe die Kringel mit Spitzzange auf. Fotos wären hier besser und selbsterklärend. Aber mit Fotos einstellen hab ich noch Probleme bzw meine Frau schläft schon, die weiss wie das geht. Also die Fotos reich ich dann bei Gelegenheit oder Wunsch nach.
Beim nächsten Beitrag möchte ich dann von meiner bebilderten Daupninreparatur berichten.
Ach ja, nicht dass ich zu kurz komme, wobekomme ich die Gummikringel eigentlich her?


frankk


Mittwoch 19. Mai 2010, 22:39
Helischrauber-Vollprofi

Registriert: Montag 10. Mai 2010, 21:13
Beiträge: 1675
Beitrag 
Die Gummikringel heißen Servo Gummitüllen und gibt es als Ersatzteile für diverse Servos, meist im Beutel mit dem übrigen Kleinzeugs, das beim Servo dabei ist.

EDIT: auch im 10er-Pack, hier ein Beispiel:

http://www.hobbydirekt.de/Robbe/Zubehoe ... 79396.html


Mittwoch 19. Mai 2010, 22:42
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 08:06
Beiträge: 1662
Beitrag 
Wendet euch einfach mal an den Elektriker eures Vertrauens und fragt ihn nach Reste von Silikonleitungen, zum Beispiel (N)HXH-J3*2.5 E30. Das ist ein orangefarbenes Verlegekabel in Funktionserhalt E30, das zu Installation von Notlichtanlagen verwendet wird. Im Inneren des Kabel kommen dann 3 silikonisolierte Adern zum Vorschein, deren Kupferkern einen Durchmesser von ca 1,8 mm hat und somit recht gut auf die 2mm Kohlefaserstangen passt.

Die Schlauchstückchen, die sich aus dem Kabeln gewinnen lassen sind dann zwar braun, blau, grün-gelb oder Schwarz aber das sollte hoffentlich keinen grossen Geist stören. :D


Donnerstag 20. Mai 2010, 06:26
Profil ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de